Projekt Kerstin

Wie alles begann: Offener Brief an Kerstin

Liebe Kerstin,

wir sind eine Gruppe von sehr unterschiedlichen Menschen, die sich zusammen gefunden hat, um dir diesen Brief zu schreiben. Einige kennen dich persönlich, manche haben sogar schon mit dir zusammen gearbeitet, andere kennen dich nur aus Presse, Medien und/oder Social Media.

Wir kommen aus ganz unterschiedlichen Kontexten. Einige von uns sind Links, andere eher in der politischen Mitte, wieder andere lehnen das ganze Links-Rechts Schema ab. Wir sind Christen, Muslime, Atheisten oder Nihilisten. Manchen liegen globale Themen (wie der Klimawandel und der Frieden) am Herzen, andere bewegt das mehr das alltägliche Leben in Darmstadt, die sozialen Probleme, die Verkehrssituation, der fehlende erschwingbare Wohnraum, die Umwelt. Wir sind Mitglieder in verschiedensten Parteien, Vereinen und Vereinigungen. Wir sind in den verschiedensten Unternehmen berufstätig, studierend oder arbeitsuchend.

Manche von uns finden den derzeitigen OB Jochen Partsch gut, andere sehen ihn eher kritisch, manche lehnten vieles ab, was er (nicht) gemacht hat.

Was uns zusammen bringt: Wir möchten eine gute Oberbürgermeisterin (Männer mitgemeint) für Darmstadt haben. Eine, die die Verwaltung reformiert (im Sinne aller Menschen in der Stadt), die alle Menschen repräsentiert, die die verschiedenen Ansichten in der Stadt – über Partei- und Koalitionspolitik hinaus – zusammen bringt und gemeinsame Lösungen und Kompromisse erarbeitet. Unbürokratisch und Menschen-nah. Eine, der auch das Wohlergehen und die Repräsentation der wirtschaftlich Schwachen wirklich am Herzen liegt.

Wir haben gelesen, welche Kandidaten die in Darmstadt etablierten Parteien bisher aufgestellt haben und wir können nicht erkennen, dass diese geeignet sind, unsere Anforderungen an eine Oberbürgermeisterin zu erfüllen.

Dagegen glauben wir, dass du diese Eigenschaften mitbringst. Wir haben dein Wirken in der Darmstädter Lokalpolitik  – von der Protestkandidatin der frühen Jahre über die konstruktive Oppositionspolitik nach dem Einzug ins Stadtparlament bis hin zur konstruktiven Mit-Gestaltung, während du im Magistrat der Stadt saßest – beobachtet und sind überzeugt, dass du die perfekte Oberbürgermeisterin für Darmstadt wärst.

Daher möchten wir dich bitten, bei der OB Wahl 2023 zu kandidieren. Und wir möchten Uffbasse bitten, dich zu ihrer Kandidatin zu machen und dich mit Volldampf im Wahlkampf zu unterstützen. Ihr seid ein klasse Team! Wir wollen dann auch unseren Beitrag dazu leisten, dich in der Stadt bekannter und dich zur Oberbürgermeisterin zu machen und würden eine entsprechende Initiative gründen. Wir sind überzeugt: Wenn dich alle Menschen in Darmstadt so kennen würden, wie wir, würdest du im ersten Wahlgang zur Oberbürgermeisterin gewählt.

Mit freundlichen Grüßen und auf einen positiven Bescheid hoffend

(bisher) 13 Bürger:innen der Stadt Darmstadt

Veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert